Archiv für Dezember 2014

„Kein Fußbreit“ Gegen Naziaufmarsch Magdeburg [Mobi] – 17.01.2015

>mehr infos (blockmd-webseite)
und http://entschlossenhandeln.blogsport.de

Basel im Ausnahmezustand

Die OSZE-Ministerratskonferenz vom 4. und 5. Dezember bedeutete eine Woche lang erhebliche Einschnitte im Alltag der Gastgeberstadt Basel. Wir führten dutzende Interviews und begleiteten die Sicherheitsvorbereitungen und das breite Spektrum an Protestveranstaltungen mit drei Kameras. Höhepunkt der Gegenaktionen war die Demo am Freitag, die in Strassenschlachten zwischen Polizei und Demonstranten endete.

klickt auf mehr(..) um zum Video zu gelangen, das Video startet sonst immer automatisch bei jedem Blogaufruf ;-)

(mehr…)

Look Back (Filme aus vergangenen Tagen)

14 Jahre ist der Film mittlerweile schon alt aber trotzdem schön anzusehen, den diese Filme haben ja bekanntlich ihren ganz eigenen Style ;-)

noch älter, 15 jahre, diese Video trägt den Titel „Breaking the spell“ und dreht sich um die Proteste gegen das WTO-Treffen in Seattle

Kontaktversuch: „Lügenpresse“ trifft Pegida

Immer wieder beschweren sich die Pegida-Teilnehmer, ihre Äußerungen würden manipuliert. Hier zeigen wir die Panorama Interviews in voller Länge. Hinweis: Bei einem der Interviewten handelt es sich um einen verdeckt recherchierenden RTL-Reporter, wie Panorama erst nach den Dreharbeiten erfuhr. Der Kommentar der Panoramaredaktion: http://daserste.ndr.de/panorama/

>zum Video (weiter zur ARD Mediathek)

Interviews in voller Länge | Spiegel: Undercover in Dresden: Die dubiosen RTL-Methoden bei Pegida-Recherchen | Ich bin ja kein Rassist aber… (PDF, BGR CH)

Polizeigewalt in Deutschland

Immer häufiger tauchen Handyvideos von polizeilichen Übergriffen gegen Bürger im Internet auf. Sie zeigen Polizisten, die auf wehrlos am Boden liegende Menschen einschlagen, sie mit Füßen treten oder gar mit Schüssen töten. Es sind erschütternde Szenen, die emotional aufwühlen und die eine gesellschaftliche Debatte um Gewaltexzesse von Polizisten in Deutschland ausgelöst haben.

>> zum Video (Das Erste Webseite)

Die Anstalt: Die PEGIDA in Dresden

USA: Schiesswütige Polizei (Videosammlung)

Support Projekt A

Projekt A – Crowdfunding Trailer (english) from Projekt A Kollektiv on Vimeo.

Auszug aus dem Beschrieb:

Am Anfang des Projekts stand das Buch „Anarchie. Idee – Geschichte – Perspektive“ von Horst Stowasser. Mit ihm begannen wir vor sechs Jahren mit der Konzeption des Films, das eine Einführung in das große Thema des Anarchismus sein soll. Dabei wollten wir uns von Anfang an vor allem auch an Menschen wenden, die noch nichts oder nur wenig über die anarchistischen Ideen wissen. Ein Film für ein breites Publikum.

mehr Infos und wie ihr das Projekt unterstützen könnt:

https://www.startnext.de/de/projekt-a und
http://www.projekta-film.net/de/

Verboten und versteckt – Saisonnierkinder erzählen

Bis 2002 arbeiteten Hunderttausende Saisonniers in der Schweiz. Die Familie durfte nicht mit. Viele hielten die Trennung nicht aus. Tausende „Schrank-Kinder“ aus Italien, Spanien, Portugal und Ex-Jugoslawien wuchsen hier im Versteckten auf. Dieser Film verleiht ihnen eine Stimme.

Sie verbrachten den Tag zu Hause, durften nur spielen, was keinen Lärm verursachte. Im Film sprechen der Spanier Javier P., die Spanierin Aurora P., der Italiener Luigi F. und die Italienerin Catia P. über ihre klandestine Kindheit. Über eine Schweiz, die sie nur aus den Erzählungen der Eltern kannten.

Der knapp siebenminütige Film wurde im Herbst 2014 von Regisseurin Karin Baumann gedreht und von Lomotion für den SGB produziert. Am SGB-Kongress vom 23./24. Oktober wurde das eindrückliche Dokument zum ersten Mal vorgeführt. Seine öffentliche Premiere erlebt der Film an der Unia-Tagung und Ausstellung „Baracken, Fremendenhass und versteckte Kinder – Darum darf es in der Schweiz kein neues Saisonnierstatut geben“ vom 7.–13. November in Bern.

Denn nach dem Ja zur Masseneinwanderungsinitiative soll der Arbeitsmarkt wieder über Kontingente geregelt werden. Es droht ein neues Saisonnierstatut. Wieder müssten Kinder versteckt aufwachsen. Doch für Javier P., Aurora P., Luigi F. und Catia P. ist ebenso klar wie für den SGB: Diese Geschichten dürfen sich nicht wiederholen.

Ein Film des Schweizerischen Gewerkschaftbunds (SGB)
Regie: Karin Baumann
Produktion: Lomotion

Riots in Zureich

Heute Abend sollte diese Stadt mal wieder richtig leben. Wir nahmen uns heute die Strasse- mit Musik und Feierlaune- um ein Zeichen zu setzen gegen die fortschreitende Stadtaufwertung! Die Aufwertung bewirkt, dass Lebendigkeit, Spontanität, Freiräume und alternative Kulturprojekte- in ganzen Quartieren verloren gehen.

Wüste Betonlandschaften à la Google-Quartier, Europaallee, ZüriWest und PJZ wuchern im Dienste des Kapitals in ganz Zureich, während eigene Gestaltungsmöglichkeiten und alternative Projekte wie die Binz und das Labitzke- Areal zerstört werden.

Mit der heutigen Aktion wollen wir euch motivieren selber aktiv zu werden. Wir wollen die Stadt nicht dem Geld, den Grundeigentümern, den Kapitalistinnen, dem Public-Private-Partners-hip-Staat und allen anderen Machthaberinnen überlassen.
Für wen es in dieser Stadt Platz gibt, soll nicht von Herkunft und Vermögen, nicht von Aufenthaltsbewilligung, sozialer Konformität oder Gehorsam abhängen.
Wir wollen eine Stadt, die leben darf, die laut, chaotisch und aufregend sein kann. Deshalb organisieren wir und selber. Auf Ordnungshüter und Überwachungskameras haben wir keinen Bock.
ACAB! – All Cops Are Bastards!

Wir lassen uns nicht verdrängen. Wir nehmen uns, was uns gehört. Wir sind die Stadt!

RECLAIM THE STREETS!
Quelle: Indymedia

Wie lächerlich der Polizeichef … sagt wie gefährlich der Gebrauch von Feuerwerksraketen gegen Polizisten sei. Aber genau jene sind es doch die wahllos Leute mit Gummischrott und Tränengas beschiessen.