Archiv für Oktober 2009

Neonazis in der Mongolei

jaja Neonazis, die gibts auch in der Mongolei

via aka.blogsport.de entdeckt.

asien… nazi.. da war doch schon mal was skurilles: ahja!

Waffen – ein Bombengeschäft

SVPler am Gewehr

zuerst das Video:

Könnte man doch glatt meinen das sei echt oder? Nicht ganz, das Video wurde nachsinchronisiert. Der Macher wurde nach Veröffentlichung des veränderten Videos prompt von der Militärpolizei abgeholt und verhört. Beim Typ der am Gewehr ist handelt es sich übrigens um niemanden geringeren als den Rassisten Ueli Maurer der SVP, welcher auch der bundesrätliche Chef der Armee ist.

ZÜRICH – Das Video über Scharfschütze Ueli Maurer ruft die Militärpolizei auf den Plan.

Das Video namens «Schnütz» sorgt für Furore auf Youtube. Nach der Verlinkung auf «Blick.ch» haben es sich innerhalb eines Tages über 32’000 User angeguckt. Der Inhalt: Verteidigungsminister Ueli Maurer am Scharfschützengewehr auf dem Schiessplatz auf dem Glaubenberg OW – und die Wunde, die er sich durch den Rückschlag zufügt.

Lustig macht das Video allerdings der Ton. Statt des Originals hört man einen «Instruktor», der Maurer auf Walliserdeutsch Tipps gibt: «Da Ueli, das Ziel ist drei Meter neben dem Minarett. Jetzt schiessen wir scharf», sagt die Stimme. Und dann: «Ueli, al akbar!» (in Anlehnung an den muslimischen Gebetsruf).

Gar nicht lachen kann Daniel F.* (25) aus Salgesch VS. Ihm gehört die Synchronstimme: «Ich habe jetzt Riesenprobleme mit der Militärpolizei», sagt er zu «Blick am Abend». «Die haben mich fünf Stunden lang verhört.»

Denn als Filmer fürs Militär verbrachte er bei den Scharfschützen einen Gast-WK. Hier hatte er die Aufgabe den Besuch von Verteidigungsminister Maurer zu dokumentieren. Dass es das Material für ein privates Spässchen nutzte, wurde ihm jetzt zum Verhängnis.

Er hatte den Film schon Ende Juli hochgeladen: «Ich habe ihn dann nur 25 Freunden zugänglich gemacht», sagt Daniel. Nach dem Verhör mit der Militärpolizei hat er ihn schleunigst wieder gelöscht. «Jemand aus meinem Bekanntenkreis scheint ihn aber gesichert und wieder hochgeladen zu haben.» Daniel beteuert, dass er nicht hinter dem Youtube-User «limbonr1» steckt, über dessen Account das Video momentan läuft. «Das ist ein Anonymer».

Dass das Militär so rabiat gegen das Filmchen vorgeht, kann der Walliser nicht verstehen: «Es ist doch lustig und sympathisch.»

Im Departement Maurer will man sich zum Fall nicht äussern. «Das ist Ueli Maurer zu blöd», sagte ein Sprecher heute. Zudem ist man nicht der Meinung, dass die Militärpolizei zu hart gegen den Filmer vorgehe: «Da ist er selber Schuld».

Daniel ist dem Militär übrigens nicht zum ersten Mal negativ aufgefallen. Bereits vor ein paar Jahren lud er den Film «Panzerkinder» auf Youtube, der die Schweizer Armee nicht gerade von der positivsten Seite zeigt.

* Name der Redaktion bekannt

Update v.1.1 :Änderungen betreff Mittwoch-Special

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Da es manchmal eher mühsam ist gerade ein Mittwoch-Special zu finden, resp. vorbereitete schon nicht mehr aktuell sind, wurde entschieden, das diese Kategorie wie folgt umgestaltet wird:

Es wird eine neue Kategorie geschaffen, in der die besten Videos landen: „Best of Videos“. Dort kommen in den nächsten Tagen erstmal fast alle Mittwoch-Specials rein. In der kommenden Zeit werden dann auch nach und nach alle bisher erschienenen Videos, die zu dieser Kategorie gehören, nachverlinkt.

Dies das erste Update, das zweite Update wird dann sein das verschiedene WerbeBanner von dem Blog publiziert und z.B. Partnerseiten gesucht werden, um den Blog mehr publik zu machen.
Dabei könnt ihr schon jetzt mithelfen, in dem ihr video.blogsport.de auf euren Blogs und anderen orten verlinkt. Einige haben dies bereits getan, danke hierfür!

machts jut!

Police vs. Police

Auf die Frage was Günther am Weekend so gemacht hat, wollte dieser keine richtige Antwort geben.

via tpr

Polizeieinsatz bei Castor-Transport

Moderne Sklaverei

Blödes englisch! ;-)

auf schwachsinn.blogsport.de themtisiert, jedoch ohne video. hier ist er :-)

Von wegen Gesellschaft, das ist eine Firma